Was ist MS?

Was ist eigentlich

Multiple Sklerose?

Die DMSG (Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft) erklärt MS folgendermaßen:

„Multiple Sklerose (MS) ist eine entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems, die das Gehirn und das Rückenmark umfasst und meist im frühen Erwachsenenalter beginnt. Die Krankheit lässt noch viele Fragen unbeantwortet und ist in Verlauf, Beschwerdebild und Therapieerfolg von Patient zu Patient so unterschiedlich, dass sich allgemeingültige Aussagen nur bedingt machen lassen. Aus diesem Grund ist MS auch als ‚Krankheit mit den 1000 Gesichtern‘ bekannt.“

Sie erklärt weiter:

„Wichtig: Multiple Sklerose ist nicht ansteckend, nicht zwangsläufig tödlich, kein Muskelschwund und keine psychische Erkrankung. Auch die häufig verbreiteten Vorurteile, dass MS in jedem Fall zu einem Leben im Rollstuhl führt, sind so nicht richtig.“

Weitere Informationen findest Du auf der Seite der DMSG.

%d Bloggern gefällt das: